National Center of Competence (NCoC) für psychosoziale Gesundheitsförderung

Logo hepiDie WHO definiert psychosoziale Gesundheit als einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens.

Psychosoziale Gesundheit bedeutet, jemand fühlt sich wohl und kann seine eigenen Fähigkeiten verwirklichen. Zudem meint der Begriff auch die Kompetenz, mit einem normalen Maß an Belastungen im Leben zurechtzukommen, produktiv zu sein und einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Auch in der Lebenswelt Schule spielt psychosoziale Gesundheit somit eine große Rolle.

Das National Center of Competence für psychosoziale Gesundheitsförderung ist eine Einrichtung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, die österreichweit hochschulartenübergreifend tätig und an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich angesiedelt ist.

Arbeitsschwerpunkte des Zentrums für Psychosoziale Gesundheitsförderung sind:

  • Begleitung und Beratung
  • Austausch und Diskurs
  • Lehre und Information
  • Forschung und Entwicklung
  • Erarbeitung von Aus-, Fort-, und Weiterbildungsangeboten

Mit den Angeboten will das NCoC Studierende und Lehrende, nicht zuletzt aber auch Schüler/innen und Lehrer/innen aller Schultypen erreichen.

Details unter:

https://www.hepi.at/