Soziales Lernen als Basis gelingender Beziehungen in Klassen. Kooperative Gestaltung gewaltpräventiver Lernräume. Zielgruppe: Lehrer_innen

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Inhalt: Soziales Lernen ist eine wichtige Basis für gelingende Beziehungen in Klassen. Methoden, Hintergründe und praxistaugliche Beispiele zur Gestaltung gewaltpräventiver Lernräume werden vorgestellt und erprobt.

In der Gestaltung lernförderlicher und gewaltpräventiver Lernräume geht es um die Begleitung gruppendynamischer Prozesse und den Aufbau eines prosozialen, alle Personen stärkenden Klimas. Beispiele hierfür sind die sorgsame Begleitung im Prozess des Kennenlernens, transparente Basisregeln, gemeinsame Vereinbarungen und klare Konsequenzen. Verstärkung pro-sozialer Verhaltensweisen, der Aufbau nachhaltiger Strukturen für Kooperation und konstruktive Konfliktbearbeitung sind weitere wichtige Faktoren, die im Seminar genauer beleuchtet werden.

"Lessons to learn"

  • Die Teilnehmer_innen kennen die Bedeutung sozialer Lernprozesse in Klassen.
  • Die Teilnehmer_innen kennen grundlegende Methoden Sozialen Lernens.
  • Die Teilnehmer_innen erleben praxistaugliche Beispiele und Übungen zu Sozialem Lernen.

Referent: MMag. Florian Wallner

Anmeldung: https://www.ph-online.ac.at/ph-bgld/pl/ui/$ctx/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=202743&pSpracheNr=1 

LV-Nr.: F20W22WF29