Ziele auf Schulebene

Auf der Ebene der Schulen verfolgen die Projekte in den Bundesländern die folgenden Ziele:

  • Schule als Ort der Gemeinschaft und des Wohlbefindens gestalten
  • Entstehung und Auswirkungen von Gewalt und (Cyber-)Mobbing verstehen
  • Kompetenzen bei Pädagoginnen und Pädagogen zu folgenden Themen erweitern:
    • lernförderliche Rahmenbedingungen in Gruppen schaffen
    • emotionale und soziale Kompetenzen fördern
    • pädagogische Beziehungen professionell gestalten
    • eine Vereinbarungskultur implementieren
    • Beteiligungs- und Kooperationsstrukturen aufbauen
    • präventive Elemente in den Unterricht einbetten
  • Standortspezifischen Schulentwicklungsprozess initiieren und umsetzen
  • partizipativ entwickelte Maßnahmen umsetzen
  • Handlungskompetenz zu abklärenden Maßnahmen bei (Cyber-)Mobbingverdacht aneignen
  • Case-Management-Strukturen aufbauen
  • Entwicklungsprozesse evaluieren und dokumentieren
  • Projekterfahrungen und Inhalte in die Aus- und Fortbildung von Pädagog/innen transferieren